Zu Produktinformationen springen
1 von 1

NEXUS-Magazin Deutschland

NEXUS-Magazin 53

Normaler Preis €8,90
Normaler Preis Verkaufspreis €8,90
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt.
Art

Inhalt

Editorial Ausgabe 53

Das Scheitern des Wissenschaftsjournalismus

Dass Konzerne, Politiker und Lobbyisten einen deutlichen Einfluss auf die tägliche Medienlandschaft nehmen, wird immer mehr Menschen bewusst. Der Fachjournalismus hingegen genießt einen weitaus besseren Ruf als die Tagespresse – zu groß ist das Vertrauen in die strengen Regeln der Wissenschaft. In jüngster Zeit zeigt sich jedoch immer wieder: Der Einfluss profitorientierter Interessengruppen auf den Wissenschaftsjournalismus steht dem Usus im populären Medienbetrieb in keinster Weise nach.

Niedrig dosiertes Naltrexon (LDN)

Es vermag multiple Sklerose zu stoppen, es verschafft Linderung bei Parkinson und bei chronischer Müdigkeit, und selbst über die Wirksamkeit im Kampf gegen Krebs und Aids gibt es beeindruckende Daten: Das in den Achtzigerjahren entdeckte Mittel LDN hat eigentlich das Potenzial für eine medizinische Sensation. Und noch besser: LDN verursacht keine nennenswerten Nebenwirkungen, denn es regt den Körper lediglich an, sich selbst zu helfen. Das einzige Problem dabei: Als Arzneimittel ist LDN nicht profitabel genug. Vielleicht hat man uns deshalb bisher auch nichts darüber erzählt.

2: Niedrig dosiertes Naltrexon (LDN) bei Fibromyalgie und chronischem Erschöpfungssyndrom

LDN hat sich in den letzten Jahren als kostengünstige und effektive Maßnahme bei der Behandlung von Fibromyalgie und dem chronischen Erschöpfungssyndrom (CFS) erwiesen. Das bestätigen die Berichte Betroffener ebenso wie medizinische Studien.

3: LDN wird „Mittel der Wahl“ bei Fibromyalgie und chronischem Erschöpfungssyndrom (CFS)

Während LDN bei Fibromyalgie und CFS auf dem besten Weg zur Standardbehandlung ist, erschließen Ärzte und Wissenschaftler immer neue mögliche Anwendungsgebiete des Mittels, etwa zur Therapie von CRPS, Arthritis, Arthrose und Allodynie.

Cannabis - die verbotene Medizin: Interview mit einem Beschaffer

Cannabis-Öl steht im Ruf, zuverlässig gegen Krebs, multiple Sklerose und andere schwere Krankheiten zu wirken. Die Sache hat nur einen Haken: In den meisten Ländern der Welt ist es illegal. Patienten, die das Öl dennoch erwerben möchten, sind auf Kontakte auf dem Schwarzmarkt angewiesen. Ein solcher „Beschaffer“ war bereit mit uns zu sprechen.

Die gemeinsame Evolution von Mensch und Delphin

Die tiefe Wesensverwandtschaft zwischen Menschen und Delfinen könnte das Resultat gemeinsamer evolutionärer und genetischer Ursprünge sein. Aus anatomischen Studien lässt sich schließen: Der frühe Mensch hat ebenso aquatische Phasen durchlebt wie Delfine einstmals Landsäuger waren. Haben wir mit Walen und Delfinen am Ende mehr gemeinsam als mit unseren äffischen Verwandten?

Globaler Währungsneustart

Viele Kommentatoren vermuten, dass die Währungen der Welt kurz vor einer Auf- oder Abwertung stehen, die sich jeweils nach den Vermögenswerten der betreffenden Länder richten wird. Einige glauben, dass damit ein neues Zeitalter des Wohlstands eingeläutet wird, während andere argumentieren, dass solche Maßnahmen den Mittelstand seines Wohlstands berauben und die gefürchtete Neue Weltordnung etablieren werden.

Das Rätsel um das Regenwurmlager

Als die Rote Armee Ende Januar 1945 in Westpolen einmarschierte, entdeckte sie dort eine gigantische unterirdische Anlage, die von den Nazis erbaut worden war. Die Russen, die das Gebiet bis 1993 verwalteten, erforschten die Tunnel aber nie gründlich. Welche Geheimnisse verbergen sich wohl bis heute darin?

Twilight Zone: Beziehungen zu Bewohnern von anderen Himmelskörpern

Was, wenn intelligente Außerirdische Anstalten machten, die Erde zu kolonisieren? Und was, wenn wir Menschen mit derselben Absicht auf einem fremden Planeten landeten? Albert Einstein und Robert Oppenheimer haben anno 1947 darüber nachgedacht.