Zu Produktinformationen springen
1 von 1

NEXUS-Magazin Deutschland

NEXUS-Magazin 32

Normaler Preis €7,00
Normaler Preis Verkaufspreis €7,00
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt.
Art

    Inhalt

    Editorial Ausgabe 32

    Strophanthin – das „Herzensmittel“

    Schon vor mehr als 150 Jahren wurde ein Mittel entdeckt, das Herzbeschwerden nachweislich und nebenwirkungsfrei bessern kann. Doch die Schulmedizin will nichts davon wissen. Das Plädoyer eines Arztes für mehr Selbstverantwortung der Patienten und eine Besinnung auf die Weisheit der „Erfahrungsmedizin“.

    Morgellons: Die Büchse der Pandora ist geöffnet

    Eine unheimliche Krankheit breitet sich weltweit aus – wird aber vom Ärztestand und der Schulmedizin geleugnet. Die Betroffenen leiden angeblich unter „Dermatozoen-Wahn“; im Internet kursieren unappetitliche Bilder und wilde Gerüchte. NEXUS sprach mit einem der wenigen Experten.

    Die Geheimnisse von „The Shining“

    Warum weicht Kubricks Film-Version an entscheidenden Stellen ganz von Stephen Kings Roman-Vorlage ab? Weil der Regisseur neben der eigentlichen Handlung noch eine ganz andere Botschaft transportieren wollte: die Geschichte von der gefälschten Mondlandung.

    Wo die Wüste lächelt

    Madjid Abdellaziz hat eine Vision: Einen grünen Streifen des Lebens, quer durch die algerische Sahara. Und wie so oft beginnen große Visionen mit kleinen Schritten, wenig beachteten Erfolgen und unkonventionellen Ideen, die vom herrschenden Dogma allenfalls belächelt werden.

    Wendepunkt nach 20 Jahren: Kornkreise im Jahr 2010

    Zum 20-jährigen Jubiläum fanden sich unter den weltweit dokumentierten 110 Kornkreisen geradezu künstlerische Meisterwerke, unter anderem komplexe Mandalas, optische Täuschungen und Binärcodes.

    Homöopathie: Europas führende alternative Medizin

    Trotz aller Studien, die ihre Wirkungslosigkeit beweisen sollen, nimmt die Beliebtheit der Homöopathie in ganz Europa deutlich zu. Offensichtlich stimmen hier die Patienten mit den Füßen ab.

    Twilight Zone: Die „blaue Seuche“ im Golf von Mexiko

    Deepwater Horizon – nur ein Unfall oder das unvermeidliche Resultat skrupelloser Ausbeutung der Erde? Die Wahrheit könnte komplexer sein, als man denkt. Und leider auch beunruhigender.